Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mu­cken

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mu|cken

Bedeutungsübersicht

Widerspruch erheben, aufbegehren

Beispiele

  • sie nahm das hin, ohne zu mucken
  • <substantiviert>: er führte den Auftrag ohne Mucken aus

Synonyme zu mucken

sich aufbäumen, sich auflehnen, die Stirn bieten, sich empören, entgegentreten, entgegenwirken, Front machen, meutern, opponieren, protestieren, sich sträuben, Sturm laufen, sich wehren, sich widersetzen, Widerspruch erheben, Widerstand leisten, sich zur Wehr setzen; (gehoben) aufbegehren, sich bäumen, frondieren, trotzen; (bildungssprachlich) rebellieren, revoltieren; (umgangssprachlich) auf die Barrikaden gehen/steigen, sich auf die Hinterbeine setzen/stellen, aufmucken, sich querlegen, sich querstellen

Aussprache

Betonung: mụcken

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch mucken, ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich muckeich mucke 
 du muckstdu muckest muck, mucke!
 er/sie/es muckter/sie/es mucke 
Pluralwir muckenwir mucken 
 ihr mucktihr mucket 
 sie muckensie mucken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich muckteich muckte
 du mucktestdu mucktest
 er/sie/es muckteer/sie/es muckte
Pluralwir mucktenwir muckten
 ihr mucktetihr mucktet
 sie mucktensie muckten
Partizip I muckend
Partizip II gemuckt
Infinitiv mit zu zu mucken

Blättern