Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mol­lig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mol|lig
Beispiel: mollig warm

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders von Frauen) weiche, runde Körperformen aufweisend, rundlich vollschlank
    1. (auf die Temperatur in Innenräumen bezogen) behaglich warm
    2. (von Kleidungsstücken) weich und wärmend

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu mollig

Aussprache

Betonung: mọllig🔉

Herkunft

ursprünglich Studentensprache; wahrscheinlich zu frühneuhochdeutsch mollicht = weich, locker, in Anlehnung an lateinisch mollis = weich

Grammatik

Steigerungsformen

Positivmollig
Komparativmolliger
Superlativam molligsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-molliger-mollige-molliges-mollige
Genitiv-molligen-molliger-molligen-molliger
Dativ-molligem-molliger-molligem-molligen
Akkusativ-molligen-mollige-molliges-mollige

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativdermolligediemolligedasmolligediemolligen
Genitivdesmolligendermolligendesmolligendermolligen
Dativdemmolligendermolligendemmolligendenmolligen
Akkusativdenmolligendiemolligedasmolligediemolligen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinmolligerkeinemolligekeinmolligeskeinemolligen
Genitivkeinesmolligenkeinermolligenkeinesmolligenkeinermolligen
Dativkeinemmolligenkeinermolligenkeinemmolligenkeinenmolligen
Akkusativkeinenmolligenkeinemolligekeinmolligeskeinemolligen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (besonders von Frauen) weiche, runde Körperformen aufweisend, rundlich vollschlank

    Beispiele

    • ein molliger Typ
    • sie ist mollig (verhüllend; dick) geworden
    • <substantiviert>: Kleider für Mollige (mollige Frauen)
    1. (auf die Temperatur in Innenräumen bezogen) behaglich warm

      Beispiel

      eine mollige (angenehme, behagliche) Wärme
    2. (von Kleidungsstücken) weich und wärmend

      Beispiel

      ein molliger Mantel

Blättern