mo­bil­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
mobilmachen

Rechtschreibung

Worttrennung
mo|bil|ma|chen

Bedeutungen (2)

  1. die Streitkräfte und den ganzen Staat in den Kriegszustand versetzen, auf das Eintreten in einen bevorstehenden Krieg vorbereiten
    Beispiel
    • die Regierung machte mobil, ließ mobilmachen
  2. große Anstrengungen machen, die Anstrengungen verstärken, um etwas in Angriff zu nehmen, etwas durchzusetzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?