Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mob­ben

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: Jargon
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mob|ben

Bedeutungsübersicht

eine Arbeitskollegin, einen Arbeitskollegen ständig schikanieren, quälen, verletzen [mit der Absicht, ihn bzw. sie aus der Firma o. Ä. zu vertreiben]

Beispiel

jemanden [aus dem Amt] mobben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1996 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu mobben

ärgern, intrigieren, quälen, schikanieren, triezen, tyrannisieren, verheizen, zwiebeln

Aussprache

Betonung: mọbben🔉

Herkunft

englisch to mob = über jemanden herfallen, sich auf jemanden stürzen, zu: mob, Mob

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mobbeich mobbe 
 du mobbstdu mobbest mobb, mobbe!
 er/sie/es mobbter/sie/es mobbe 
Pluralwir mobbenwir mobben 
 ihr mobbtihr mobbet
 sie mobbensie mobben 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich mobbteich mobbte
 du mobbtestdu mobbtest
 er/sie/es mobbteer/sie/es mobbte
Pluralwir mobbtenwir mobbten
 ihr mobbtetihr mobbtet
 sie mobbtensie mobbten
Partizip I mobbend
Partizip II gemobbt
Infinitiv mit zu zu mobben

Blättern