miss­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉misslich

Rechtschreibung

Worttrennung
miss|lich
Beispiel
die Verhältnisse sind misslich

Bedeutung

Ärger, Unannehmlichkeiten bereitend, unangenehm, unerfreulich

Beispiele
  • eine missliche Situation
  • in einer misslichen Lage sein

Herkunft

älter = was verschiedenartig ausgehen kann, mittelhochdeutsch misselich, althochdeutsch missalīh = verschiedenartig

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?