Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

los­hau­en

Wortart: unregelmäßiges Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: los|hau|en

Bedeutungsübersicht

  1. durch Hauen [mit einem Werkzeug] loslösen, entfernen; abhauen
  2. auf jemanden, etwas einhauen

Aussprache

Betonung: loshauen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich haue losich haue los 
 du haust losdu hauest los hau los, haue!
 er/sie/es haut loser/sie/es haue los 
Pluralwir hauen loswir hauen los 
 ihr haut losihr hauet los
 sie hauen lossie hauen los 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich hieb losich hiebe los
 du hiebst losdu hiebest los
 er/sie/es hieb loser/sie/es hiebe los
Pluralwir hieben loswir hieben los
 ihr hiebt losihr hiebet los
 sie hieben lossie hieben los
Partizip I loshauend
Partizip II losgehauen
Infinitiv mit zu loszuhauen
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich haue losich haue los 
 du haust losdu hauest los hau los, haue!
 er/sie/es haut loser/sie/es haue los 
Pluralwir hauen loswir hauen los 
 ihr haut losihr hauet los
 sie hauen lossie hauen los 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich haute losich haute los
 du hautest losdu hautest los
 er/sie/es haute loser/sie/es haute los
Pluralwir hauten loswir hauten los
 ihr hautet losihr hautet los
 sie hauten lossie hauten los
Partizip I loshauend
Partizip II losgehauen
Infinitiv mit zu loszuhauen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. durch Hauen [mit einem Werkzeug] loslösen, entfernen; abhauen

    Beispiel

    den Verputz [von der Wand] loshauen
  2. auf jemanden, etwas einhauen

    Beispiel

    aufeinander loshauen

Blättern