lei­ern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
leiern

Rechtschreibung

Worttrennung
lei|ern
Beispiel
ich leiere

Bedeutungen (2)

    1. eine Kurbel drehen; kurbeln (1a)
      Beispiel
      • sie leierte so lange, bis der Drehgriff abbrach
    2. (an etwas) drehen
      Beispiel
      • an der Kurbel leiern
    3. Beispiel
      • das Autofenster in die Höhe, die Markise nach unten leiern
  1. Beispiele
    • ein Gebet leiern
    • 〈auch ohne Objekt:〉 du darfst nicht so leiern

Herkunft

mittelhochdeutsch līren = die Leier spielen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?