las­ziv

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
lasziv

Rechtschreibung

Worttrennung
las|ziv

Bedeutungen (2)

  1. durch gekünstelte Schläfrigkeit Sinnlichkeit verbreitend [und bei anderen sexuelle Begierde auslösend]
    Beispiele
    • sie saß in lasziver Pose da
    • sich lasziv bewegen
    • lasziv aussehen
  2. [in zweideutiger Weise] anstößig, unanständig, schlüpfrig
    Beispiele
    • eine laszive Bemerkung
    • laszive Fotografien

Herkunft

lateinisch lascivus, eigentlich = übermütig, zügellos

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?