ku­pie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Fachsprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kupieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ku|pie|ren

Bedeutungen (2)

    1. durch Schneiden kürzen, stutzen
      Beispiele
      • einem Hund den Schwanz, dem Vogel die Flügel kupieren
      • 〈substantiviert:〉 das Kupieren von Hundeohren ist verboten
    2. (ein Tier, eine Pflanze) nach bestimmten Gesichtspunkten durch Beschneiden an bestimmten Teilen im Aussehen verändern
      Beispiele
      • das Pferd am Schwanz kupieren
      • eine Hecke kupieren
      • ein kupierter Hund
  1. (einen Krankheitsprozess [in seinem Beginn]) aufhalten oder unterdrücken
    Gebrauch
    Medizin
    Beispiel
    • eine Grippe kupieren

Herkunft

französisch couper = abschneiden < altfranzösisch coper, eigentlich wohl = die Spitze abschlagen, zu spätlateinisch cuppa, Kuppe

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich kupiere ich kupiere
du kupierst du kupierest kupier, kupiere!
er/sie/es kupiert er/sie/es kupiere
Plural wir kupieren wir kupieren
ihr kupiert ihr kupieret kupiert!
sie kupieren sie kupieren

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich kupierte ich kupierte
du kupiertest du kupiertest
er/sie/es kupierte er/sie/es kupierte
Plural wir kupierten wir kupierten
ihr kupiertet ihr kupiertet
sie kupierten sie kupierten
Partizip I kupierend
Partizip II kupiert
Infinitiv mit zu zu kupieren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?