Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ku­geln

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ku|geln
Beispiele: ich kug[e]le; sich kugeln

Bedeutungsübersicht

  1. wie eine Kugel sich um sich selbst drehend irgendwohin rollen
  2. rollen lassen

Synonyme zu kugeln

  • rollen, trudeln; (umgangssprachlich) kullern
  • einen Lachanfall/Lachkrampf bekommen, in Gelächter/Lachen ausbrechen, sich schieflachen, sehr lachen [müssen], Tränen lachen; (umgangssprachlich) sich ausschütten vor Lachen, sich kaputtlachen, sich kranklachen, platzen vor Lachen, sich scheckiglachen, sich vor Lachen biegen, sich [vor Lachen] kringeln; (umgangssprachlich emotional) sich krummlachen, sich totlachen; (salopp) sich einen Ast lachen
Anzeige

Aussprache

Betonung: kugeln
Lautschrift: [ˈkuːɡl̩n]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch kugelen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. wie eine Kugel sich um sich selbst drehend irgendwohin rollen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • der Ball kugelt unter die Bank
    • über ihr Gesicht kugelten dicke Tränen
  2. rollen lassen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    einen Ball über die Dielen kugeln

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • sich [vor Lachen] kugeln (umgangssprachlich: sehr, herzhaft lachen)
    • zum Kugeln sein (umgangssprachlich: sehr zum Lachen sein, zu heftigem Lachen reizen)
Anzeige

Blättern