ku­geln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kugeln
Lautschrift
[ˈkuːɡl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
ku|geln
Beispiele
ich kug[e]le; sich kugeln

Bedeutungen (2)

  1. wie eine Kugel sich um sich selbst drehend irgendwohin rollen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • der Ball kugelt unter die Bank
    • über ihr Gesicht kugelten dicke Tränen
  2. rollen lassen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • einen Ball über die Dielen kugeln
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich [vor Lachen] kugeln (umgangssprachlich: sehr, herzhaft lachen)
    • zum Kugeln sein (umgangssprachlich: sehr zum Lachen sein, zu heftigem Lachen reizen)

Synonyme zu kugeln

Herkunft

spätmittelhochdeutsch kugelen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen