krib­be­lig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kribbelig

Rechtschreibung

Worttrennung
krib|be|lig
Verwandte Form
kribblig

Bedeutungen (2)

  1. (durch eine Befürchtung, Erwartung o. Ä. in innere Spannung versetzt und dadurch) unruhig, nervös, gereizt
    Beispiele
    • jemand ist, wird kribbelig
    • diese Arbeit macht mich ganz kribbelig
  2. kribbelnd
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • ein kribbeliges Gefühl in den Händen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?