kopp­heis­ter

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
norddeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
koppheister

Rechtschreibung

Worttrennung
kopp|heis|ter
Beispiele
koppheister schießen (einen Purzelbaum schlagen); koppheister gehen (untergehen, zugrunde gehen)

Bedeutung

kopfüber

Beispiele
  • koppheister ins Wasser springen
  • koppheister schießen (einen Purzelbaum schlagen)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • koppheister gehen (bergab gehen, untergehen, vernichtet werden: wenn nichts passiert, geht die Firma koppheister)

Synonyme zu koppheister

Herkunft

1. Bestandteil: niederdeutsch Kopp = Kopf, 2. Bestandteil vielleicht zu mittelhochdeutsch heistieren (< altfranzösisch haster) = eilen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?