kon­tem­p­la­tiv

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kontemplativ

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
kon|tem|pla|tiv
Alle Trennmöglichkeiten
kon|tem|p|la|tiv

Bedeutungen (2)

  1. auf Kontemplation (1) gerichtet; betrachtend; beschaulich, besinnlich
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiel
    • eine kontemplative Natur
  2. auf Kontemplation (2) gerichtet, dadurch bestimmt, gekennzeichnet
    Gebrauch
    Religion
    Beispiel
    • die Mönche führten ein kontemplatives Leben

Herkunft

lateinisch contemplativus

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?