knuf­fen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
knuffen
Lautschrift
[ˈknʊfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
knuf|fen

Bedeutung

jemandem einen oder mehrere Knüffe geben

Beispiele
  • jemanden heimlich knuffen
  • er knuffte mir/mich in den Arm, den Rücken, die Seite

Synonyme zu knuffen

  • boxen, einen Stoß geben/versetzen, stoßen; (umgangssprachlich) einen Knuff/Puff geben

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, lautmalend oder zu den unter Knopf genannten kn-Bildungen gehörend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich knuffe ich knuffe
du knuffst du knuffest knuff, knuffe!
er/sie/es knufft er/sie/es knuffe
Plural wir knuffen wir knuffen
ihr knufft ihr knuffet knufft!
sie knuffen sie knuffen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich knuffte ich knuffte
du knufftest du knufftest
er/sie/es knuffte er/sie/es knuffte
Plural wir knufften wir knufften
ihr knufftet ihr knufftet
sie knufften sie knufften
Partizip I knuffend
Partizip II geknufft
Infinitiv mit zu zu knuffen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?