klie­ben

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Gebrauch INFO
süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
klie|ben
Beispiele
du klobst und kliebtest; du klöbest und kliebtest; gekloben und gekliebt; klieb[e]!

Bedeutung

Info

spalten

Beispiel
  • Holz klieben

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch klieben, althochdeutsch chliuban; vgl. klauben, Kloben

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; kliebte/klob, hat gekliebt/gekloben

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kliebeich kliebe
du kliebstdu kliebest klieb, kliebe!
er/sie/es kliebter/sie/es kliebe
Pluralwir kliebenwir klieben
ihr kliebtihr kliebet kliebt!
sie kliebensie klieben

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich kliebteich kliebte
du kliebtestdu kliebtest
er/sie/es kliebteer/sie/es kliebte
Pluralwir kliebtenwir kliebten
ihr kliebtetihr kliebtet
sie kliebtensie kliebten
Partizip I kliebend
Partizip II gekliebt
Infinitiv mit zu zu klieben

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kliebeich kliebe
du kliebstdu kliebest klieb, kliebe!
er/sie/es kliebter/sie/es kliebe
Pluralwir kliebenwir klieben
ihr kliebtihr kliebet kliebt!
sie kliebensie klieben

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich klobich klöbe
du klobstdu klöbest, klöbst
er/sie/es klober/sie/es klöbe
Pluralwir klobenwir klöben
ihr klobtihr klöbet
sie klobensie klöben
Partizip I kliebend
Partizip II gekloben
Infinitiv mit zu zu klieben

Aussprache

Info
Betonung
klieben