klau­ben

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
klau|ben

Bedeutungen (2)

Info
    1. mühsam und einzeln, eins nach dem anderen [mit den Fingerspitzen] aus oder von etwas entfernen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiele
      • Rosinen aus dem Kuchen, Krümel vom Polster klauben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 den eigentlichen Sinn aus einer Rede klauben
    2. (brauchbare Stücke) aussondern
      Gebrauch
      Bergmannssprache
      Beispiel
      • Kohle aus dem Geförderten klauben
    1. Stück für Stück auf-, wegnehmen
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch
      Beispiele
      • Kartoffeln, Beeren klauben
      • Holz, Reisig klauben
    2. durch Klauben (1a) [aus]sortieren, [aus]lesen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • Erbsen, Bohnen klauben

Synonyme zu klauben

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch klūben, althochdeutsch klūbōn, ablautend zu klieben

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich klaubeich klaube
du klaubstdu klaubest klaub, klaube!
er/sie/es klaubter/sie/es klaube
Pluralwir klaubenwir klauben
ihr klaubtihr klaubet klaubt!
sie klaubensie klauben

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich klaubteich klaubte
du klaubtestdu klaubtest
er/sie/es klaubteer/sie/es klaubte
Pluralwir klaubtenwir klaubten
ihr klaubtetihr klaubtet
sie klaubtensie klaubten
Partizip I klaubend
Partizip II geklaubt
Infinitiv mit zu zu klauben

Aussprache

Info
Betonung
klauben

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen

Blättern

Info