klar­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
klarmachen
Lautschrift
[ˈklaːɐ̯maxn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
klar|ma|chen
Beispiele
wir haben ihm seinen Irrtum klargemacht; das Schiff hat klargemacht D 47

Bedeutungen (5)

  1. zu einem bestimmten Zweck fertig, einsatzbereit machen
    Gebrauch
    Seemannssprache
    Beispiele
    • die Leinen klarmachen!
    • klarmachen zum Aussteigen
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • lass nur, ich mach das schon klar
  3. deutlich machen, vor Augen führen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • jemandem seinen Standpunkt, die Folgen einer Handlung klarmachen
  4. organisieren, [endgültig] verabreden
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Termine [endlich, bis morgen] klarmachen
    • machst du das klar?
  5. [mit jemandem, den man gerade kennengelernt hat] sexuellen Kontakt haben
    Gebrauch
    salopp, oft leicht abwertend
    Beispiele
    • hast du gestern jemanden klargemacht?
    • ich mache sie heute noch klar

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen