kie­sen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
veraltet
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kiesen
Wort mit gleicher Schreibung
kiesen (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
kie|sen
Beispiele
du kiest; kies[e]!; du kor[e]st, körest; gekoren; vgl. küren

Bedeutung

prüfend wählen

Beispiel
  • du kor[e]st dir etwas Gutes

Herkunft

mittelhochdeutsch kiesen, althochdeutsch kiosan; die Formen dieses starken Verbs haben sich mit den schwachen Formen von küren vermischt

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?