ka­pi­tu­lie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kapitulieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ka|pi|tu|lie|ren

Bedeutungen (2)

  1. sich dem Feind ergeben; sich für besiegt erklären
    Beispiel
    • die Armee, das Land hat kapituliert
  2. (angesichts einer Sache) resignierend aufgeben, nachgeben, die Waffen strecken
    Beispiel
    • vor einer Aufgabe, vor Schwierigkeiten kapitulieren

Synonyme zu kapitulieren

  • sich [dem Feind] ergeben, den Kampf aufgeben, die Waffen niederlegen/strecken, keinen Widerstand [mehr] leisten

Herkunft

französisch capituler, eigentlich = bezüglich eines Vertrages verhandeln < mittellateinisch capitulare = verhandeln, zu: capitulum = Vertrag, Beschluss, Artikel, zu lateinisch capitulum, Kapitel

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?