Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ka­pie­ren

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ka|pie|ren

Bedeutungsübersicht

etwas, was man geistig erfassen soll, verstehen [und geistig verarbeiten]

Beispiele

  • ich habe die Matheaufgabe nicht kapiert
  • kapierst du endlich?

Synonyme zu kapieren

auffassen, begreifen, erfassen, erkennen, folgen können, mitbekommen, nachvollziehen, realisieren, verstehen; (gehoben) fassen, innewerden; (umgangssprachlich) auf den [richtigen] Trichter kommen, blicken, intus kriegen, schalten, wegkriegen; (salopp) checken, durchsteigen, packen, raffen, schnallen, ticken

Aussprache

Betonung: kapieren🔉

Herkunft

aus der Schülersprache, zu lateinisch capere = nehmen, fassen; begreifen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kapiereich kapiere 
 du kapierstdu kapierest kapier, kapiere!
 er/sie/es kapierter/sie/es kapiere 
Pluralwir kapierenwir kapieren 
 ihr kapiertihr kapieret 
 sie kapierensie kapieren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich kapierteich kapierte
 du kapiertestdu kapiertest
 er/sie/es kapierteer/sie/es kapierte
Pluralwir kapiertenwir kapierten
 ihr kapiertetihr kapiertet
 sie kapiertensie kapierten
Partizip I kapierend
Partizip II kapiert
Infinitiv mit zu zu kapieren

Blättern

↑ Nach oben