ka­pie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kapieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ka|pie|ren

Bedeutung

etwas, was man geistig erfassen soll, verstehen [und geistig verarbeiten]

Beispiele
  • ich habe die Matheaufgabe nicht kapiert
  • kapierst du endlich?

Herkunft

aus der Schülersprache, zu lateinisch capere = nehmen, fassen; begreifen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?