Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

kalt­stel­len

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Wort mit gleicher Schreibung: kaltstellen (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: kalt|stel|len

Bedeutungsübersicht

durch bestimmte Maßnahmen seines Einflusses, seiner Entfaltungsmöglichkeiten berauben

Beispiele

  • eine lästige Konkurrentin kaltstellen
  • unbequeme Journalisten kaltstellen

Synonyme zu kaltstellen

abwählen, entfernen, entlassen, entmachten, stürzen, suspendieren; (gehoben) entheben, entthronen, seines Amtes entkleiden; (umgangssprachlich) absägen, abschieben, abschießen, davonjagen, in die Wüste schicken, kippen, rausschmeißen, rauswerfen, schassen, über die Klinge springen lassen; (salopp) abservieren

Aussprache

Betonung: kạltstellen
Lautschrift: [ˈkaltʃtɛlən]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stelle kaltich stelle kalt 
 du stellst kaltdu stellest kalt stell kalt, stelle kalt!
 er/sie/es stellt kalter/sie/es stelle kalt 
Pluralwir stellen kaltwir stellen kalt 
 ihr stellt kaltihr stellet kalt
 sie stellen kaltsie stellen kalt 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stellte kaltich stellte kalt
 du stelltest kaltdu stelltest kalt
 er/sie/es stellte kalter/sie/es stellte kalt
Pluralwir stellten kaltwir stellten kalt
 ihr stelltet kaltihr stelltet kalt
 sie stellten kaltsie stellten kalt
Partizip I kaltstellend
Partizip II kaltgestellt
Infinitiv mit zu kaltzustellen

Blättern