kalt­las­sen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kaltlassen
Lautschrift
[ˈkaltlasn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
kalt|las|sen
Beispiel
seine Vorwürfe haben mich [völlig] kaltgelassen

Bedeutung

innerlich unberührt, unbeeindruckt lassen

Beispiel
  • sein Pathos ließ mich kalt

Synonyme zu kaltlassen

  • abprallen, gleichgültig lassen, nicht beeindrucken, nicht beeinträchtigen lassen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?