job­ben

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈdʒɔbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
job|ben
Beispiel
gejobbt

Bedeutung

zum Zweck des Geldverdienens vorübergehend eine Arbeit verrichten; sich mit einem Job (1a) Geld verdienen

Beispiele
  • in den Ferien jobben
  • jahrelang hat sie als Kellnerin gejobbt

Herkunft

englisch to job

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?