ir­re­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
irremachen
Lautschrift
[ˈɪrəmaxn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ir|re|ma|chen
Beispiel
sie hat mich irregemacht

Bedeutung

in seiner Auffassung, Überzeugung unsicher machen; an etwas zweifeln lassen

Beispiele
  • er wird mich nicht [in meiner Ansicht, in meinem Glauben] irremachen
  • lass dich [von ihm, davon] nicht irremachen
  • das darf uns nicht irremachen

Synonyme zu irremachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?