in­wen­dig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
inwendig
Lautschrift
[ˈɪnvɛndɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
in|wen|dig
Beispiel
in- und auswendig

Bedeutung

sich auf der Innenseite, im Innern befindend; innen

Beispiel
  • die Frucht war inwendig faul
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • etwas, jemanden in- und auswendig kennen (umgangssprachlich: etwas, jemanden gründlich kennen)

Synonyme zu inwendig

Herkunft

mittelhochdeutsch in(ne)wendic, zu wenden

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?