in­tran­si­tiv

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
Sprachwissenschaft
Aussprache:
Betonung
intransitiv

Rechtschreibung

Worttrennung
in|tran|si|tiv
Beispiel
intransitives Verb

Bedeutung

(von bestimmten Verben) kein Akkusativobjekt nach sich ziehend und kein persönliches Passiv bildend; nicht zielend (z. B. „blühen“)

Synonyme zu intransitiv

Antonyme zu intransitiv

Herkunft

spätlateinisch intransitivus, aus lateinisch in- = un-, nicht und spätlateinisch transitivus, transitiv

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?