in­si­nu­ie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
insinuieren

Rechtschreibung

Worttrennung
in|si|nu|ie|ren

Bedeutung

als Unterstellung, Verdächtigung äußern; unterstellen, durchblicken lassen

Beispiele
  • ein Verschulden, einen Zusammenhang insinuieren
  • was hier insinuiert wird, dürfte kaum zu beweisen sein
  • ich wollte damit nicht insinuieren, dass es sich um eine Fälschung handelt

Herkunft

lateinisch insinuare = einflüstern; eindringen lassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?