hy­per­gol

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hypergol

Rechtschreibung

Worttrennung
hy|per|gol
Verwandte Form
hypergolisch

Bedeutung

spontan und unter Flammenbildung miteinander reagierend (von zwei chemischen Substanzen)

Beispiel
  • hypergoler Treibstoff ([Raketen]treibstoff, der spontan zündet, wenn er mit einem Sauerstoffträger in Berührung kommt)

Herkunft

Kunstwort aus griechisch hypér (Hyperacidität), érgon = Werk, Arbeit und lateinisch oleum = Öl

Grammatik

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv hypergoler hypergolen hypergolem hypergolen
Femininum Artikel
Adjektiv hypergole hypergoler hypergoler hypergole
Neutrum Artikel
Adjektiv hypergoles hypergolen hypergolem hypergoles
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv hypergole hypergoler hypergolen hypergole

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv hypergole hypergolen hypergolen hypergolen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv hypergole hypergolen hypergolen hypergole
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv hypergole hypergolen hypergolen hypergole
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv hypergolen hypergolen hypergolen hypergolen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv hypergoler hypergolen hypergolen hypergolen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv hypergole hypergolen hypergolen hypergole
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv hypergoles hypergolen hypergolen hypergoles
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv hypergolen hypergolen hypergolen hypergolen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?