hin­ter­brin­gen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
hinterbringen
Lautschrift
[ˈhɪntɐbrɪŋən]
Wort mit gleicher Schreibung
hinterbringen (unregelmäßiges Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
hin|ter|brin|gen
Beispiel
er hat die Suppe kaum hintergebracht (ostmitteldeutsch für essen können)

Bedeutungen (2)

  1. nach hinten bringen
    Gebrauch
    ostmitteldeutsch, süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
  2. es fertigbringen, etwas hinunterzuschlucken, zu essen oder zu trinken
    Gebrauch
    ostmitteldeutsch
    Beispiel
    • keinen Bissen hinterbringen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?