Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hin­neh­men

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hin|neh|men

Bedeutungsübersicht

  1. ohne eine Gefühlsregung o. Ä. auf-, annehmen, obgleich man eine entsprechende Reaktion erwarten könnte
  2. (umgangssprachlich) an einen bestimmten Ort mitnehmen

Synonyme zu hinnehmen

Aussprache

Betonung: hịnnehmen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich nehme hinich nehme hin 
 du nimmst hindu nehmest hin nimm hin!
 er/sie/es nimmt hiner/sie/es nehme hin 
Pluralwir nehmen hinwir nehmen hin 
 ihr nehmt hinihr nehmet hin 
 sie nehmen hinsie nehmen hin 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich nahm hinich nähme hin
 du nahmst hindu nähmest hin, nähmst hin
 er/sie/es nahm hiner/sie/es nähme hin
Pluralwir nahmen hinwir nähmen hin
 ihr nahmt hinihr nähmet hin, nähmt hin
 sie nahmen hinsie nähmen hin
Partizip I hinnehmend
Partizip II hingenommen
Infinitiv mit zu hinzunehmen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. ohne eine Gefühlsregung o. Ä. auf-, annehmen, obgleich man eine entsprechende Reaktion erwarten könnte

    Beispiele

    • eine Beleidigung einfach hinnehmen
    • etwas nicht länger hinnehmen
    • etwas als Tatsache, als unabänderlich hinnehmen
    • eine Niederlage hinnehmen müssen (nichts dagegen tun können)
  2. an einen bestimmten Ort mitnehmen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    den Hund [zu jemandem] mit hinnehmen

Blättern