hin­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉hinnehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
hin|neh|men

Bedeutungen (2)

  1. ohne eine Gefühlsregung o. Ä. auf-, annehmen, obgleich man eine entsprechende Reaktion erwarten könnte
    Beispiele
    • eine Beleidigung einfach hinnehmen
    • etwas nicht länger hinnehmen
    • etwas als Tatsache, als unabänderlich hinnehmen
    • eine Niederlage hinnehmen müssen (nichts dagegen tun können)
  2. an einen bestimmten Ort mitnehmen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • den Hund [zu jemandem] mit hinnehmen

Synonyme zu hinnehmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
hinnehmen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?