hin­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hinkommen

Rechtschreibung

Worttrennung
hin|kom|men

Bedeutungen (5)

  1. an einen bestimmten Ort kommen
    Beispiele
    • nach Rom hinkommen
    • kommst du auch [zu der Versammlung] hin?
    • zu jemandem hinkommen
  2. an einer bestimmten Stelle seinen Platz erhalten
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • wo kommen die Bücher hin? (wohin sollen sie gestellt, gebracht usw. werden?)
    • wo ist meine Uhr bloß hingekommen? (hingeraten, wohin ist sie verschwunden?)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • wo kommen/kämen wir hin, wenn …? (was soll[te] denn werden, wenn …?: wo kämen wir hin, wenn das so bliebe?; wo kämen wir ohne Gesetze hin? (was würde [aus uns] ohne Gesetze werden?))
  3. mit etwas, was für eine bestimmte Zeit oder für die Herstellung von etwas reichen soll, auch auskommen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Vorräte sind knapp, aber wir kommen hin
  4. in Ordnung kommen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • es wird schon alles irgendwie hinkommen, wieder hinkommen
  5. stimmen; richtig, ausreichend sein, das Richtige, das richtige [Aus]maß treffen, aufweisen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • das Gewicht kommt ungefähr hin

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?