hi­n­aus­dür­fen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hinausdürfen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
hi|naus|dür|fen
Alle Trennmöglichkeiten
hi|n|aus|dür|fen

Bedeutungen (3)

  1. hinausgehen, -kommen, -fahren usw. dürfen
    Beispiel
    • ich darf heute Nachmittag nicht hinaus
  2. hinausgebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • der Sessel darf auf die Terrasse hinaus
    1. weiter gehen, kommen, fahren usw. dürfen als etwas
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • über eine Markierung nicht hinausdürfen
    2. (z. B. im Grad, Stadium) weiter gehen, kommen, gelangen dürfen als etwas
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • der Gruppenleiter darf über die Zusagen des Vorstands nicht hinaus

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen