hi­n­auf­zie­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hinaufziehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
hi|nauf|zie|hen
Alle Trennmöglichkeiten
hi|n|auf|zie|hen

Bedeutungen (3)

    1. nach [dort] oben ziehen, ziehend hinaufbewegen, -bringen, -befördern
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
    2. jemanden bewegen, nach [dort] oben zu ziehen, zu gehen usw.
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • das Heimweh zog ihn in die Berge hinauf
      • 〈unpersönlich:〉 es zog ihn nach Norden hinauf
    1. nach oben, in ein höheres Stockwerk [um]ziehen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
    2. nach [dort] oben ziehen, wandern, fahren, sich bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
    1. sich bis [dort] oben hinziehen, erstrecken, nach [dort] oben verlaufen
      Grammatik
      sich hinaufziehen; Perfektbildung mit „hat“
    2. sich nach [dort] oben hinziehen, allmählich ausdehnen, verlagern
      Grammatik
      sich hinaufziehen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Wald zieht sich fast bis zum Gipfel hinauf
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?