her­vor­ru­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
hervorrufen
Lautschrift
[hɛɐ̯ˈfoːɐ̯ruːfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
her|vor|ru|fen

Bedeutung

bewirken, zur Folge haben

Beispiele
  • [bei jemandem] Aufregung, Erstaunen, Empörung, Begeisterung, Verwunderung, Unbehagen, Unwillen hervorrufen
  • seine Bemerkung rief allgemeines Gelächter, große Heiterkeit hervor
  • sie rief durch ihre Äußerung großes Missfallen hervor
  • diese Krankheit wird durch ein Virus hervorgerufen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
hervorrufen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?