Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

her­vor­brin­gen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: her|vor|brin|gen

Bedeutungsübersicht

  1. aus, unter, zwischen etwas herausholen, zum Vorschein bringen
    1. aus sich herauswachsen und sich entwickeln lassen
    2. aus eigener schöpferischer Leistung entstehen lassen
    1. herausbringen
    2. ertönen, erklingen lassen

Synonyme zu hervorbringen

Aussprache

Betonung: hervorbringen🔉

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe hervorich bringe hervor 
 du bringst hervordu bringest hervor bring hervor, bringe!
 er/sie/es bringt hervorer/sie/es bringe hervor 
Pluralwir bringen hervorwir bringen hervor 
 ihr bringt hervorihr bringet hervor
 sie bringen hervorsie bringen hervor 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brachte hervorich brächte hervor
 du brachtest hervordu brächtest hervor
 er/sie/es brachte hervorer/sie/es brächte hervor
Pluralwir brachten hervorwir brächten hervor
 ihr brachtet hervorihr brächtet hervor
 sie brachten hervorsie brächten hervor
Partizip I hervorbringend
Partizip II hervorgebracht
Infinitiv mit zu hervorzubringen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. aus, unter, zwischen etwas herausholen, zum Vorschein bringen
    1. aus sich herauswachsen und sich entwickeln lassen

      Beispiele

      • viele Blüten hervorbringen
      • der Baum bringt unzählige Früchte hervor
      • <in übertragener Bedeutung>: die Stadt hat große Musiker hervorgebracht
    2. aus eigener schöpferischer Leistung entstehen lassen

      Beispiel

      der Dichter brachte bedeutende Werke hervor
    1. herausbringen (5)

      Beispiel

      vor Schreck brachte sie kein Wort hervor
    2. ertönen, erklingen lassen

      Beispiel

      Töne, eine Melodie [auf einem Instrument] hervorbringen

Blättern