her­ma­chen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
her|ma|chen

Bedeutungen (2)

Info
    1. etwas energisch in Angriff nehmen; sofort mit der Arbeit an etwas, Beschäftigung mit etwas beginnen
      Grammatik
      sich hermachen
      Beispiele
      • sich über die Arbeit hermachen
      • er machte sich sofort über das Buch her
      • die Kinder machten sich über das Obst her (begannen, gierig davon zu essen)
    2. über jemanden herfallen (1)
      Grammatik
      sich hermachen
      Beispiele
      • sie haben sich zu mehreren über ihn hergemacht und ihn übel zugerichtet
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich über den Redner hermachen (ihn heftig kritisieren)
    1. aufgrund seiner rein äußeren Beschaffenheit einen bestimmten Eindruck machen, ansprechend sein
      Beispiele
      • das Geschenk macht viel, wenig, nicht genug her
      • sie macht zu wenig her mit ihrem bescheidenen Auftreten
    2. viel Wesens um jemanden, etwas machen; jemanden, etwas wichtig nehmen und viel über ihn, darüber reden
      Beispiele
      • von einer Errungenschaft, einem Erfolg viel hermachen
      • er macht gar nichts von sich her (er ist sehr bescheiden)

Synonyme zu hermachen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mache herich mache her
du machst herdu machest her mach her, mache her!
er/sie/es macht herer/sie/es mache her
Pluralwir machen herwir machen her
ihr macht herihr machet her macht her!
sie machen hersie machen her

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich machte herich machte her
du machtest herdu machtest her
er/sie/es machte herer/sie/es machte her
Pluralwir machten herwir machten her
ihr machtet herihr machtet her
sie machten hersie machten her
Partizip I hermachend
Partizip II hergemacht
Infinitiv mit zu herzumachen

Aussprache

Info
Betonung
hermachen
Lautschrift
[ˈheːɐ̯maxn̩]