her­ge­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉hergeben

Rechtschreibung

Worttrennung
her|ge|ben

Bedeutungen (4)

    1. auf den weiteren Besitz von etwas verzichten und es für einen bestimmten Zweck, für andere zur Verfügung stellen
      Beispiele
      • etwas ungern, freiwillig hergeben
      • sein Geld, seine Ersparnisse für etwas hergeben
      • (verhüllend) viele Mütter mussten im Krieg ihre Söhne hergeben (haben … ihre Söhne verloren)
      • sie gibt alles, ihr Letztes her (sie ist sehr altruistisch, opferfreudig)
    2. dem Sprechenden reichen
      Beispiel
      • gib mir bitte mal das Buch, den Kuli, das Weinglas her!
  1. sich in den Dienst einer zweifelhaften Sache stellen
    Beispiele
    • wie konntest du dich dafür/dazu hergeben?
    • dazu gebe ich meinen Namen nicht her (ist mir mein Name zu gut, bin ich mir zu schade)
  2. aus sich heraus Leistungen vollbringen
    Beispiele
    • im Beruf einiges, viel hergeben
    • sie lief, was ihre Beine hergaben (so schnell sie konnte)
  3. liefern, erbringen
    Beispiel
    • das Thema gibt viel, nichts her

Synonyme zu hergeben

  • sich bereit erklären, bereit sein, sich zur Verfügung stellen; (bildungssprachlich abwertend) sich prostituieren

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?