he­r­aus­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
herausgehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|raus|ge|hen
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|aus|ge|hen
Beispiel
du musst mehr aus dir herausgehen (weniger befangen sein)

Bedeutungen (2)

  1. von dort drinnen hierher nach draußen gehen
    Beispiel
    • man sah sie aus dem Haus herausgehen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • aus sich <Dativ> herausgehen (allmählich seine Schüchternheit, seine Hemmungen überwinden, lebhaft werden und sich frei und unbefangen äußern: ich sollte lernen, mehr aus mir herauszugehen)
  2. sich aus etwas lösen, entfernen lassen
    Beispiele
    • der Fleck, der Schmutz geht nicht [mehr aus der Tischdecke, dem Kleid] heraus
    • der Korken geht leicht heraus

Synonyme zu herausgehen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?