he­r­an­zie­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉heranziehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|ran|zie|hen
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|an|zie|hen

Bedeutungen (4)

    1. etwas in die Nähe des Sprechenden, nahe an eine bestimmte Stelle ziehen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • sie zog einen Stuhl heran
    2. sich [langsam] stetig [dem Ort des Sprechenden] nähern
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • eine Gruppe junger Leute zog lärmend und lachend heran
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Gewitter ist von Westen herangezogen
    1. aufziehen, zum Gedeihen bringen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • Pflanzen, junge Tiere [sorgsam] heranziehen
    2. systematisch auf ein bestimmtes Ziel hin, zu einem bestimmten Zweck ausbilden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • du musst dir rechtzeitig einen Nachfolger heranziehen
    1. jemanden beauftragen, eine bestimmte Sache zu überprüfen und seine Meinung, sein Urteil abzugeben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • zur Klärung dieser Frage wurden Sachverständige herangezogen
    2. [bei etwas] zu einem bestimmten Zweck einsetzen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • ausländische Arbeitskräfte heranziehen
      • für diesen Zweck sollen die Spenden herangezogen werden
  1. für etwas in Betracht ziehen, verwenden; bei etwas berücksichtigen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • einen Paragrafen, sämtliche Quellen heranziehen
    • etwas zum Vergleich heranziehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
heranziehen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?