Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hei­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hei|len

Bedeutungsübersicht

    1. gesund machen
    2. durch entsprechende ärztliche, medikamentöse o. ä. Behandlung beheben, beseitigen
    3. von einem falschen Glauben, einem Laster o. Ä. befreien
  1. gesund werden

Synonyme zu heilen

Aussprache

Betonung: heilen🔉

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich heileich heile 
 du heilstdu heilest heil, heile!
 er/sie/es heilter/sie/es heile 
Pluralwir heilenwir heilen 
 ihr heiltihr heilet 
 sie heilensie heilen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich heilteich heilte
 du heiltestdu heiltest
 er/sie/es heilteer/sie/es heilte
Pluralwir heiltenwir heilten
 ihr heiltetihr heiltet
 sie heiltensie heilten
Partizip I heilend
Partizip II geheilt
Infinitiv mit zu zu heilen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. gesund machen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Herkunft

      mittelhochdeutsch heilen, althochdeutsch heilen

      Beispiele

      • jemanden von seiner Krankheit/mit einem neuen Medikament heilen
      • er ist als geheilt [aus dem Krankenhaus] entlassen worden
    2. durch entsprechende ärztliche, medikamentöse o. ä. Behandlung beheben, beseitigen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Herkunft

      mittelhochdeutsch heilen, althochdeutsch heilen

      Beispiele

      • eine Krankheit, den Krebs heilen
      • eine Entzündung durch/mit Penizillin heilen
      • heilende Maßnahmen
      • <in übertragener Bedeutung>: der Schaden wird geheilt (umgangssprachlich; behoben)
    3. von einem falschen Glauben, einem Laster o. Ä. befreien

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Herkunft

      mittelhochdeutsch heilen, althochdeutsch heilen

      Beispiele

      • jemanden von seiner Angst, einer fixen Idee heilen
      • davon bin ich für immer geheilt (umgangssprachlich; [in Bezug auf etwas Bestimmtes] ich bin durch schlechte Erfahrungen klug geworden, lasse mich auf so etwas nicht mehr ein)
  1. gesund werden

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Herkunft

    mittelhochdeutsch heilen, althochdeutsch heilēn

    Beispiele

    • die Wunde heilt [schnell, komplikationslos, ohne Narbenbildung]
    • der Muskelriss ist geheilt

Blättern