oder

hap­pig

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
hap|pig

Bedeutungen (2)

Info
  1. gierig
    Gebrauch
    norddeutsch veraltend
    Beispiel
    • happig nach etwas sein
  2. unzumutbar hoch, überhöht, überzogen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • happige Mieten, Nebenkosten
    • er stellt ganz schön happige Ansprüche, Forderungen
    • es war ein bisschen happig (zu viel), dass sie nach der langen Krankheit gleich voll arbeitete
    • etwas happig (übertrieben), die kleine Ausstellung als ein großes Ereignis anzukündigen

Synonyme zu happig

Info

Herkunft

Info

zu Happen

Aussprache

Info
Betonung
happig

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder