gra­tu­lie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉gratulieren

Rechtschreibung

Worttrennung
gra|tu|lie|ren
Beispiel
jemandem zum Geburtstag gratulieren

Bedeutung

seine Glückwünsche aussprechen, Glück wünschen, jemanden beglückwünschen

Beispiele
  • jemandem [schriftlich, mündlich] gratulieren
  • jemandem [herzlich] zum Geburtstag gratulieren
  • jemandem zum bestandenen Examen gratulieren
  • darf man [schon] gratulieren?
  • ich gratuliere [Ihnen zu dieser Rede]
  • (umgangssprachlich) gratuliere!
  • zu solchen Töchtern kann man Ihnen [nur] gratulieren (auf solche Töchter können Sie stolz sein)
  • zu diesem Schwiegersohn kannst du dir gratulieren (umgangssprachlich; darüber kannst du froh sein)

Synonyme zu gratulieren

Herkunft

lateinisch gratulari, zu: gratus = willkommen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
gratulieren
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?