glü­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
glücken
Lautschrift
🔉[ˈɡlʏkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
glü|cken

Bedeutung

[durch günstige Umstände] das erstrebte Ergebnis, den gewünschten Erfolg haben; gelingen

Beispiele
  • die Flucht schien zu glücken
  • der Plan ist geglückt
  • die Torte ist dir wieder gut geglückt (gut geraten)
  • ein geglückter Versuch

Antonyme zu glücken

Herkunft

mittelhochdeutsch g(e)lücken = gelingen, zu Glück

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
glücken
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?