gleich­se­hen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
gleichsehen
Lautschrift
[ˈɡlaɪ̯çzeːən]

Rechtschreibung

Worttrennung
gleich|se|hen

Bedeutung

gleichen; im Aussehen, in der Art jemandem, etwas sehr ähnlich sein

Beispiele
  • sie sieht ihrer Mutter gleich
  • der Mantel sieht meinem zum Verwechseln gleich
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem gleichsehen (umgangssprachlich: typisch für jemanden sein, zu jemandem passen: er hat verschlafen und den Zug verpasst! Das sieht ihm mal wieder gleich!)
  • etwas, nichts gleichsehen (landschaftlich, besonders süddeutsch: ansehnlich, passabel oder unansehnlich, unscheinbar sein: ihre Kleidung sieht nichts gleich)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?