glät­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉glätten

Rechtschreibung

Worttrennung
glät|ten

Bedeutungen (2)

    1. glatt machen, eben machen
      Beispiele
      • einen zerknitterten Zettel, Geldschein glätten
      • die Falten des Kleides glätten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandes Zorn, Stimmung glätten
    2. glatt werden
      Grammatik
      sich glätten
      Beispiele
      • nach dem Sturm beginnt das Meer sich zu glätten
      • ihre Stirn glättete sich wieder
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Wogen der Erregung haben sich geglättet
  1. bügeln, plätten
    Gebrauch
    schweizerisch umgangssprachlich

Synonyme zu glätten

  • eben machen, ebnen, glatt machen/reiben, glatt scheuern/schleifen

Herkunft

mittelhochdeutsch gleten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?