gif­ten

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
giften

Rechtschreibung

Worttrennung
gif|ten
Beispiele
sich giften (landschaftlich für sich ärgern); das giftet mich

Bedeutungen (2)

  1. seinem Ärger, Missfallen heftig schimpfend, mit boshaften, gehässigen Worten Ausdruck geben
    Beispiel
    • „Warten wir es ab“, giftete er
    1. sehr ärgerlich, böse machen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • dass sie ständig gewann, giftete ihn immer mehr
    2. sich sehr ärgern; sehr ärgerlich, böse werden
      Gebrauch
      landschaftlich
      Grammatik
      sich giften
      Beispiele
      • sich über einen Vorfall giften
      • als ich davon hörte, giftete ich mich mächtig

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?