ge­wieft

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉gewieft

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|wieft

Bedeutung

sehr erfahren, schlau, gewitzt; jeden Vorteil sogleich erkennend und sich nicht übervorteilen lassend

Beispiele
  • ein gewiefter Bursche, Wahlkampftaktiker
  • sie ist gewieft im Umgang mit den Medien

Herkunft

wahrscheinlich 2. Partizip von mittelhochdeutsch wīfen = winden, schwingen, verwandt mit Wipfel

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?