Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ge­trau­en

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ge|trau|en
Beispiel: ich getraue mich (seltener mir)[,] das zu tun  [Regel 116]

Bedeutungsübersicht

genug Mut besitzen, etwas zu tun

Beispiele

  • ich getraue mich/(seltener:) mir nicht, das zu tun
  • das getraut er sich bestimmt nicht

Synonyme zu getrauen

sich anmaßen, den Mut haben, die Stirn haben, sich erlauben, riskieren, sich trauen, sich unterstehen, wagen; (gehoben) sich erdreisten, sich erkühnen, sich unterfangen, sich vermessen; (umgangssprachlich) die Courage haben, sich herausnehmen; (gehoben abwertend) sich nicht entblöden

Aussprache

Betonung: getrauen
Lautschrift: [ɡəˈtraʊ̯ən]

Herkunft

mittelhochdeutsch getrouwen, althochdeutsch gitrūwen = (sich) zutrauen, zu trauen

Grammatik

sich getrauen; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich getraueich getraue 
 du getraustdu getrauest getrau, getraue!
 er/sie/es getrauter/sie/es getraue 
Pluralwir getrauenwir getrauen 
 ihr getrautihr getrauet
 sie getrauensie getrauen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich getrauteich getraute
 du getrautestdu getrautest
 er/sie/es getrauteer/sie/es getraute
Pluralwir getrautenwir getrauten
 ihr getrautetihr getrautet
 sie getrautensie getrauten
Partizip I getrauend
Partizip II getraut
Infinitiv mit zu zu getrauen

Blättern