ge­stie­felt

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
gestiefelt

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|stie|felt
Beispiele
gestiefelt und gespornt (fertig) sein; aber D 150: der Gestiefelte Kater (im Märchen)

Bedeutung

mit Stiefeln versehen, Stiefel tragend

Beispiele
  • ein gestiefelter Bursche
  • das Märchen vom Gestiefelten Kater
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • gestiefelt und gespornt (umgangssprachlich scherzhaft: fertig, bereit zum Aufbruch)

Herkunft

2. Partizip von veraltet sich stiefeln = Stiefel anziehen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?