gaf­fen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉gaffen

Rechtschreibung

Worttrennung
gaf|fen

Bedeutung

verwundert, neugierig, selbstvergessen, häufiger aber sensationslüstern [mit offenem Mund und dümmlichem Gesichtsausdruck] jemanden, etwas anstarren, einen Vorgang verfolgen

Beispiel
  • herumstehen und gaffen

Herkunft

mittelhochdeutsch gaffen, eigentlich = den Mund aufsperren, wahrscheinlich verwandt mit gähnen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gaffe ich gaffe
du gaffst du gaffest gaff, gaffe!
er/sie/es gafft er/sie/es gaffe
Plural wir gaffen wir gaffen
ihr gafft ihr gaffet gafft!
sie gaffen sie gaffen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich gaffte ich gaffte
du gafftest du gafftest
er/sie/es gaffte er/sie/es gaffte
Plural wir gafften wir gafften
ihr gafftet ihr gafftet
sie gafften sie gafften
Partizip I gaffend
Partizip II gegafft
Infinitiv mit zu zu gaffen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen